Meine Gründe für die Apple Watch

Ab dem 10.04. um 9:01 Uhr wird man in Deutschland die Apple Watch vorbestellen können. Wer schnell vorbestellt, wird mit Glück eines der ersten Exemplare am 24.04. geliefert bekommen.

Ich trage schon seit Jahren keine Armbanduhr mehr, habe mich aber trotzdem dafür entschieden, eine Apple Watch zu kaufen. Wofür? Das weiß ich noch nicht, denn was die Uhr kann, wird sich erst in den nächsten Monaten und Jahren herausstellen.

Viele Stimmen stellen derzeit den Nutzen der Uhr in Frage, denn es gebe keine Anwendungsfälle dafür, die man nicht auch mit dem Handy bearbeiten könnte. Dem Handy wird aber gleichzeitig ein unglaublich vielseitiger Nutzen attestiert.

Im Prinzip stimmt das, denn im Auslieferungszustand sind die Features der Uhr wirklich überschaubar. Als das heute so vielseitige iPhone 2007 erschienen ist, galt dafür aber das gleiche. Viel mehr als Telefonieren und Texten konnte man damals damit auch nicht tun. Dass sich das grundlegend geändert hat, ist dem App Store zu verdanken. Durch die unglaubliche Anzahl an Apps wurden viele Anwendungsfälle für das iPhone erst geschaffen, die man sich damals bei Erscheinen noch gar nicht vorstellen konnte.

Auf der ersten Seite meines iPhone-Homescreens befinden sich 27 Apps. Das sind die Apps, die ich regelmäßig benutze. Lediglich acht davon sind Apps, die von Apple auf dem Telefon vorinstalliert wurden. Die restlichen Apps kommen aus dem App Store und geben dem Telefon Fähigkeiten, die weit über den Funktionsumfang bei Auslieferung hinausgehen und nur dank dieser Apps ist das iPhone für mich benutzenswert.

Genau dieses Potenzial sehe ich auch bei der Apple Watch. Diese wird von Beginn an über einen App Store verfügen und viele Entwickler arbeiten jetzt schon mit Hochdruck an Apps für die Uhr. In den ersten Monaten werden vermutlich viele Begleit-Apps zu bereits auf dem iPhone existierenden Apps erscheinen, die einen schnellen Überblick liefern und einfache Interaktionen bieten, ohne dass man das Telefon dafür aus der Tasche ziehen muss. Ich rechne aber auch damit, dass aus den Köpfen kreativer Entwickler Apps entstehen, die Anwendungsfälle für die Apple Watch kreieren, an die man jetzt nicht mal im Traum denkt.

Die generelle Neugierde und dieses Potenzial, welches ich in den Apps sehe, sind für mich die Gründe, die Apple Watch zu kaufen. Wofür ich die Uhr nutzen werde? Das kann ich heute noch nicht absehen. Durch den Kauf nehme ich aber die Wette an, dass sie mich in irgendeiner Form produktiver machen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *