Category Archives: Sport

Intelligenztest, Fußball und Schlemmen

Hier ist der Logbuch-Eintrag vom 04.02.2015. Ich werde von nun an den Logbucheinträgen sprechende Titel geben. Titel wie “Logbuch vom xx.xx.xxxx” sind nichtssagend und wecken mit Sicherheit bei Niemandem Interesse. Nun aber zu den Dingen, die mich gerade beschäftigen:

Intelligenztest bei der Mensa

Ich habe am Sonntag morgen an einem Intelligenztest, der von der Mensa in Deutschland durchgeführt wurde, teilgenommen. Wie bereits in einem älteren Logbuch geschrieben, habe ich mehrere Artikel über Hochbegabung gelesen und dabei festgestellt, dass viele der typischen Probleme wie zum Beispiel, sogar in herausfordernden Tätigkeiten keine Herausforderung und Erfüllung zu finden, auf mich zutreffen. Aber auch auf der positiven Seite spricht beispielsweise meine schnelle Auffassungsgabe, die mich schon immer begleitet und ohne die mein jetziges Studium auch gar nicht möglich wäre, dafür. So bin ich zu dem Entschluss gekommen, an einem Intelligenztest teilzunehmen.

Der Test fand in einem Raum der Volkshochschule Hamburg statt und neben mir haben noch elf weitere Personen im Alter von schätzungsweise zwischen Ende 20 und Mitte 60 teilgenommen. Es handelte sich um den Test IBF-S (Intelligenz Basis Faktoren Schwer). Dieser besteht aus sieben Tests (drei sprachliche, zwei mathematische, einer für das räumliche Vorstellungsvermögen und ein Gedächtnistest), die jeweils aus 12 Aufgaben bestehen. Für jeden dieser Tests ist die Bearbeitungszeit vorgegeben, so dass es nicht möglich ist, bei Aufgaben, die einem besser liegen, schneller zu sein um dann für schwierigere länger Zeit zu haben. Es darf nur umgeblättert werden, wenn der Testleiter das Kommando gibt 😉

Insgesamt hatte ich mir den Test stressiger vorgestellt. Nun bin ich wirklich auf das Ergebnis gespannt, welches aber leider ca. vier Wochen auf sich warten lassen wird. Nach dem Test haben der Testleiter und ein weiteres Mensa-Mitglied uns noch alle auf ein Getränk in ein nahegelegenes Lokal eingeladen um mehr über die Mensa zu erfahren und über alles mögliche zu quatschen. Ich als schüchterner und introvertierter Mensch habe in so Gruppen immer Schwierigkeiten und fühle mich selten wohl, dort fand ich die Atmosphäre aber großartig. Wenn das bei Mensa immer so ist, wäre ich echt traurig, wenn mein Testergebnis nicht ausreichen würde um beizutreten.

Sport

Ich war am Samstag in der Imtech-Arena und habe mir das Spiel des HSV gegen den 1. FC Köln angeschaut. Ich würde mich nicht als Fußballfan bezeichnen und gehe auch nicht oft zu Spielen, aber ich bin schon seit Grundschulzeiten ein Fan des 1. FC Köln und wenn dieser mal in die Stadt kommt, dann gehe ich auch hin. Das Spiel hat mir einen Riesenspaß gemacht, was nicht zuletzt daran lag, dass mein Team super gespielt und verdient gewonnen hat. Die Leistung des HSV in der zweiten Hälfte war hingegen erschreckend.

Essen

Das gehobenste vegane Restaurant in Hamburg ist das Leaf in Altona. Auf Grund der Preise kann man dort nicht regelmäßig hin, aber wenn es soweit ist, ist es immer ein absolutes Highlight. Und gestern Abend war es wieder mal soweit. Durch drei Gänge habe ich mich geschlemmt und jeder einzelne war ein Genuss. Als Vorspeise hatte ich Arme Ritter “Cordon Bleu” und Schwarzwurzel-Macchiato, als Hauptspeise gab es Wirsingroulade mit Kartoffelschuppen, ausgebackene Rote Bete an Steckrüben-Püree und Blutorangen-Reduktion. Und als ob es nicht schon genug gewesen wäre, gab es zum Nachtisch noch Schoko-Nuss-Pastete mit Grappakirschen. Die war geil, aber das Erdnuss-Karamel-Flan mit Mango, das eine Freundin bestellt hatte, war noch geiler. Ich war noch heute den ganzen Tag satt von der Völlerei 🙂

Film

Ich bin selten in der Stimmung, einen Film zu gucken. Das war schon immer so und folglich habe ich die meisten Filme, die man gesehen haben muss, noch nicht gesehen. So ist es eine Besonderheit, dass ich in der letzten Woche nicht nur einen, sondern sogar zwei Filme gesehen habe, nämlich Kill Bill Vol. 1 und Vol. 2. Ich fand den ersten ok und den zweiten sehr geil, meine bessere Hälfte siehts genau andersrum. Wer hat Recht?

Es bleibt noch der obligatorische Druck auf die Tränendrüse: Unser Sohn ist heute Nacht um kurz vor 12 aufgewacht und hat mit Nachdruck darauf bestanden, dass er nicht allein gelassen wird. So habe ich mich neben ihn gesetzt bis er eingeschlafen ist, was dann um 1:30 Uhr endlich der Fall war. Ich bin ich sehr müde…