Diagnose: hochbegabt und erstes Semester abgeschlossen

In meinem wöchentlichen Logbuch lasse ich meine letzte Woche Revue passieren und schreibe über die Dinge, die mich gerade beschäftigen.

Mensa-Beitritt

Ich war letzte Woche als Nicht-Mitglied beim Hamburger Mensa-Stammtisch, weil ich mir ein Bild darüber verschaffen wollte, ob die Atmosphäre dort etwas für mich ist und ob ich im Falle eines positiven Intelligenztests dort beitreten möchte. Wie im letzten Logbuch schon geschrieben, war ich vom kurzen Beisammensein direkt nach dem Intelligenztest ja bereits sehr angetan.

Am Stammtisch waren ca. 15 Leute im Alter von geschätzt Mitte 20 bis Mitte 50. Nach einer gewissen Anlaufzeit, die ich in neuen Gruppen immer benötige, bin ich im Laufe des Abends mit einigen ins Gespräch gekommen und fühlte mich direkt wohl. Die Leute waren alle supernett und die Themen interessant. Kurzum konnte ich mir nach dem Stammtisch sehr gut vorstellen, Teil der Gruppe zu werden und somit Anschluss an Gleichgesinnte zu finden.

Dazwischen lag allerdings noch mein Testergebnis, denn ich wusste zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, ob ich überhaupt Mitglied bei der Mensa werden kann. Witzigerweise habe ich mein Testergebnis am gleichen Tag nach Hause bekommen, es allerdings erst sehen können, als ich nach dem Stammtisch nach Hause kam. Und tatsächlich: Das Testergebnis diagnostiziert mich als hochbegabt und ich habe eine Einladung bekommen, der Mensa beizutreten, welche ich dann auch direkt am nächsten Tag ausgefüllt zurückgeschickt habe. Ich freue mich jetzt sehr darauf, weitere Veranstaltungen zu besuchen und mich mit anderen Mensanern auszutauschen. Interessant ist für mich vor allem, wie andere mit den schwierigen Aspekten der Hochbegabung umgehen.

Psychologie-Fernstudium: Erstes Semester fertig

Ich habe in dieser Woche meine letzte Einsendeaufgabe des Semesters (Thema: Selbstorganisiertes und individuelles Lernen) eingeschickt und habe es somit knapp zwei Monate früher als geplant abgeschlossen. Das zweite Semester wird sicherlich stressiger, denn dort sind drei Klausuren zu schreiben. Von daher bin ich ganz froh, schon früher mit dem Stoff des zweiten Semesters beginnen zu können. Mein Plan ist, die erste Klausur im Fach “Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie” bereits Ende Mai zu schreiben, damit ich am Ende des Semesters (September) nur noch zwei Module zu schreiben habe. Einen entsprechenden Lernplan für die Differentielle Psychologie habe ich mir gestern Abend erstellt.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *